Astrologie und Astrologen im Bundestag

Die Wochenzeitung Zeit Online hat sämtliche Wortbeiträge im Bundestag seit 1949 in einer Datenbank mit über 200 Millionen Wörtern gesammelt und in Form einer Suchmaschine grafisch aufbereitet.

Ich habe mir erlaubt, die Begriffe „Astrologie“ und „Astrologen“ einzugeben und konnte dabei feststellen, dass zuletzt 2015 im Parlament über Astrologie gesprochen wurde.
11 Jahre vorher, nämlich in 2004 war Astrologie ein weiteres Mal Thema in den Diskussionen des Parlaments. Über Astrologen sprach man zuletzt 1988.

Da bis zu fünf Wörter eingegeben werden können, habe ich mir erlaubt, Astronomie und Astrologie einzugeben. Offensichtlich wurden nämlich 2004 gleichzeitig beide Themen behandelt.

Auch wenn sich nicht herausfinden lässt, in welchem Kontext über Astrologie und Astrologen diskutiert wurde, wird ein Trend sichtbar. Astrologie spielt in den öffentlichen politischen Diskussionen keine große Rolle. Das war in früheren Jahrzehnten der Republik einmal anders.

Updates Galiastro und Astroplus

Neben Sarastro arbeite ich mit Astroplus und Galiastro. Alle drei Programme sind professionelle Software für Astro-Studierende und Astro-Profis. Je nach Vorlieben, ästhetischem Empfinden und Schwerpunkt ist mal das eine, mal das andere Programm sinnvoll.


Sarastro nutze ich für die Orte-Astrologie. Galiastro war mein erstes Profiprogramm, ich kaufte es 1997 beim großen Jubiläumskongress des DAV in Heidelberg. Die Grafik gefällt mir bis heute sehr gut, in den Anfängen dieses Blogs sind noch einige Galiastro-Grafiken zu finden.

Während meiner Zeit als Online-Redakteurin für Sternwelten lernte ich 2004 Astroplus kennen. Zu meiner Freude ist Wolfgang Peterat, der Programmierer von Astroplus, immer bereit, Kundenwünsche zu erfüllen, sofern sie nicht zu abwegig sind ;-). Zuletzt hat er für meine Kollegin Petra Niehaus, die Tabelle mit den Solarzielen um wichtige Angaben erweitert. Freunde der siderischen Astrologie finden inzwischen neben allen wichtigen Ayanamshas auch das von Rafael Gil Brand. Zweimal im Jahr gibt es übrigens Updates für Astroplus.

Galiastro wurde lange von der Firma Paessler vertrieben. Inzwischen kümmert sich Derek Elmiger um die Weiterentwicklung und den Vertrieb. Mit dem letzten Update wurden eine ganze Reihe von Methoden aus dem Bereich der klassischen Astrologie integriert. In den ersten Versionen richtet sich Galiastro vor allen an Schülerinnen und Schüler des API, auch als Huberschule bekannt.

Neu ist jetzt die Möglichkeit, Würden in einer Tabelle anzeigen zu lassen. Die bekannten Würden Domizil, Exil, Erhöhung und Fall sowie die Grenzen, Triplizitäten und Dekanate werden berücksichtigt. Außerdem kann Galiastro jetzt arabische Punkte berechnen, außerdem die kritischen Grade nach Michael Roscher, Gruppenschicksalspunkte von Döbereiner und die sabischen Symbole.

Da fällt es schwer, sich für eins der Programme zu entscheiden. Sie laufen übrigens alle unter Windows. Auch wenn es inzwischen gute Apps für iPhone und iPad gibt, warte ich immer noch auf eine Astrosoftware für den Mac, die alle meine Wünsche erfüllen kann.

Sonne und Mond in Duisburg

Zu Frühlingsbeginn wurde im Duisburger Norden eine Holzskulptur mit Sonne und Mond aufgestellt. Die beiden Hauptlichter der Astrologie thronen jeweils auf dem Kopf einer Frau oder eines Mannes.

Der Künstler Roger Löcherbach hat sie extra für den Landschaftspark Duisburg-Nord angefertigt. Die neue Skulptur empfängt nun die Besucher. Weiterlesen →

Die Signatur der Sonne – das Johanniskraut

In der vergangenen Woche habe ich Johanniskraut gepflückt, eine hochwachsende Pflanze mit kleinen gelben und sternförmigen Blüten.

Üblicherweise blüht Johanniskraut von Juni bis August, doch in den letzten Tagen konnte man sehen, dass die Blüten wegen der Hitze der letzten Wochen teils schon vertrocknet sind. Weiterlesen →

In eigener Sache oder Pluto einmal anders

Aufmerksamen Leserinnen und Lesern wird aufgefallen sein, dass es hier im Blog zuletzt sehr ruhig war. Auch eine Reihe von Veranstaltungen in 2019 wurden aus der Liste der Seminare genommen.

Der Grund hierfür ist ein schlimmer und tragischer Todesfall in meiner Familie. Ein junger Mensch, der einzige und sehr geliebte Sohn meiner älteren Schwester ist auf tragische Weise ums Leben gekommen.

Nun ist es schon schlimm genug, wenn Kinder vor den Eltern sterben. Doch auch ein plötzlicher Tod Weiterlesen →