John Cale – Circus Live Tour 2007

Obwohl Lou Reed immer populärer war und Andy Warhol das Cover des ersten Albums schuf, war es eigentlich John Cale, der den Avantgardegestus von Velvet Underground verkörperte. 1968 verließ er die Band, begann eine Solokarriere und produzierte u.a. Patti Smith, Brian Eno, Iggy Pop und Nico. Seine Auftritte in Alan Bangs‘ Sendung Nightflight oder am E-Piano im WDR-Rockpalast gelten zu Recht als legendär.

Derzeit ist John Cale mit seinem neuen Album auf Deutschlandtournee und spielt am 13. Februar in der Zeche Bochum. Und das Beste ist: Ich habe zwei Karten!

Was ich leider nicht habe: die Geburtszeit, bekannt sind lediglich Geburtstag und -ort. Es ist der 9. März 1942 in Garnant, Wales und hier irrt sich das englische Wiki mit dem Datum vom 4. Dezember.

Immerhin wissen wir nun: John Cale ist Fischegeborener mit Mond in Schütze und hat viele Quadrate im Horoskop. Die erzeugen bekanntlich viel Spannung und sorgen häufig genug für Leistungsdruck, im Falle von John Cale erzeugen sie wohl auch einen nie nachlassenden und reichhaltigen kreativen Output.

Horoskop John Cale
John Cale, 9. März 1942, 12.00 Uhr (GMT), Garnant, GB
Die Geburtszeit ist unbekannt.