Lasst 100 Blumen blühen!

Nein, es handelt sich nicht um eine Fortsetzung des Posts vom 27. März. Ai Weiwei wird seine 1001 Chinesen weder metaphorisch noch konkret als Gärtner in Kassel arbeiten lassen. Genau genommen sind es auch viel mehr als 100 Blumen, die vor dem Fridericianum blühen sollen. Die Künstlerin Sanja Ivekovic hat nämlich dort vor zwei Tagen unzählige Mohnsamen ausgesät, so dass der Friedrichsplatz sich pünktlich zur Documenta in ein rotes Mohnblumen-Feld verwandeln wird.

klatschmohn.jpg

Sanja Ivekovic ist eine der bekanntesten Künstlerinnen Kroatiens, sie arbeitet mit den Medien Fotografie, Video und Performance und nimmt in ihren Arbeiten dezidiert Stellung zu politischen Themen. Die Aussage des roten Mohnfeldes auf dem ehemaligen Aufmarschplatz scheint also eindeutig, denn die Gräber gefallener Soldaten werden vor allem in englischsprachigen Ländern mit rotem Klatschmohn bepflanzt.
Weitere Assoziationen sind vermutlich beabsichtigt, handelt es sich doch beim Mohn um eine der ältesten Kulturpflanzen.