Monatsarchiv: Juni 2007

Magisches iPhone?

Das iPhone, von Steve Jobs bereits im Januar diesen Jahres der Welt-Öffentlichkeit vorgestellt, gibt es ab heute in den USA zu kaufen, vor den New Yorker Läden an der Fifth Avenue und in Soho bilden sich seit Tagen Warteschlangen.
Alle wichtigen Infos zum neuen Kultobjekt und die letzten Gerüchte innerhalb der deutschen Apple-Community können im Mac + iPod + iPhone Fan-Blog nachgelesen werden.
Was verrät das Horoskop der Weltpremiere?

Astrologix kommt wieder

Und der, der das schreibt, ist Webmaster Thomas Klamm höchst-persönlich, vor ungefähr einer Stunde hat er in Cornelia Salvatos Gästebuch die gute Nachricht verkündet. Und vielleicht ist es am Wochenende schon soweit. Wir lassen uns überraschen. Und freuen uns auf die Wiedergeburt.

Summer of Love 2

Der Summer of Love begann eigentlich mitten im Winter. An einem Samstag im Januar trafen sich über 10.000 Menschen zum ersten Be-In im Golden Gate Park von San Francisco. Allen Ginsberg und Jerry Rubin hielten Reden, Jefferson Airplane spielten Musik. Und LSD-Guru Timothy Leary rief seine berühmten Worte in die Menge: Turn on, tune in, drop out!
Sie wurden zum Glaubensbekenntnis für den hippiesken Teil der 68er-Bewegung.

Summer of Love

Ab Montag kommender Woche erfreut uns Arte mit einem Themen-Sommer zur Geschichte der Hippie-Bewegung. Unter dem Titel High sein, frei sein, überall dabei sein reisen Uschi Obermeier & Co eine Woche zu legendären Orten wie Goa, Ibiza oder Kathmandu. Im Juli und August zeigt der Kultursender dann Milos Formans Verfilmung des Musicals Hair, außerdem die Konzertfilme Woodstock und Gimme Shelter sowie die schräge Story um Astro-Agentin Barbarella, die auf ihrer Suche nach dem Wissenschaftler Duran Duran die Erde retten muss.

Patti Smith on Tour

Derzeit tourt Patti Smith mit ihrem neuen Album durch Europa. Das Konzert im Paradiso am 10. Juni war restlos ausverkauft und klasse, auch wenn das Amsterdamer Publikum größtenteils völlig zugekifft war. Es gab einige wenige Stücke von Twelve, dafür nahezu alle guten Songs der ersten drei Alben. Heute abend können Sie Patti Smith in Berlin hören, weitere Konzerte sind am 24. Juni in Dresden und drei Tage später in München geplant.

Sommeranfang

Wenn heute genau um 20.06 Uhr der Sommer beginnt, erleben wir auf der nördlichen Halbkugel die kürzeste Nacht des Jahres. Dieser Punkt im Jahreskreislauf heißt auch Solstitium oder Sonnenwende. In unserer Wahrnehmung steht die Sonne jetzt am höchsten Punkt über dem Horizont. Im nächsten halben Jahr wird der Tagesbogen stetig fallen, bis die Sonne zur Wintersonnenwende den tiefsten Punkt über dem Horizont erreicht hat.

Astrologix… verzweifelt gesucht

Seit rund vier Wochen ist Astrologix, eine der größten deutschen Astro-Sites mit vielen Foren, auf rätselhafte Weise verschwunden. Neptunwelten hat nachgefragt, warum und wie lange die Astro-Szene auf eine ihrer beliebtesten virtuellen Spielwiesen verzichten muss?

Künstlerpaare II

Vor einer Woche ist in München die Gilbert & George-Ausstellung im Haus der Kunst eröffnet worden. Das leicht skurrile Künstlerduo aus London inszeniert sich seit Jahrzehnten als lebendige Doppel-Skulptur.
Die beiden mittlerweile etwas älteren Herren treten bekleidet und auch unbekleidet auf. Mit gleichförmigen, stereotypen Bewegungen und identischem Gestus kreieren sie immer wieder neue Spielarten eines Doppelgänger-Motivs.

Armer Pluto

Erst verliert er seinen Status als vollwertiger Planet im August des letzten Jahres, nun veröffentlicht die amerikanische Zeitschrift Science Forschungsergebnisse, denen zufolge Pluto ab sofort nicht einmal mehr als größter unter den Zwergplaneten gelten kann.  Neptunwelten rät allen Pluto-Fans, sich der Mission Rettet unseren neunten Planeten anzuschließen und die schicken T-Shirts von Cafepress zu tragen.

Künstlerpaare I

Der verhüllte Reichstag war ihr größtes Projekt in Deutschland und konnte erst nach einer Sondersitzung des Deutschen Bundestages realisiert werden. Bereits 1968 sorgten Christo und Jeanne-Claude mit einer aufgeblasenen Riesenwurst für Furore und kreierten das heimliche Wahrzeichen der Documenta 4.
Der Titel ihrer Installation: 5600 Kubikmeter Paket! Und um das Objekt vollständig zu beschreiben, sei erwähnt, dass es sich um eine 85 Meter hohe, zylindrische und luftgefüllte Verpackung aus Trevira handelte.