Maitreya Projekt

Im Wiesbadener Kurhaus war vor kurzem das Maitreya Projekt zu Gast. Es handelt sich hierbei u.a. um eine weltweite Tournee von buddhistischen Reliquien, die auf Spendenbasis zum Wohl des Weltfriedens besucht werden können. Wahrhaft neptunisch: Neben wunderbaren alten Statuen ist dort eine große Statue des kommenden Buddhas, Maitreya, der laut Überlieferung die liebende Güte ausstrahlt, errichtet, umgeben von den Perlen verstorbener Meisterinnen und Meister, die in den Überresten der verbrannten Körper gefunden wurden. Sie gelten als Manifestationen der verwirklichten Praktiken. Wir AstrologInnen wissen ja, dass das „neptunische Wunder“ sind. Überwältigend die tiefe friedliche Atmosphäre und die liebevolle Präsenz. Der Besuch stärkte meine Hoffnung auf Kommendes und heilte auf ganz verborgener Ebene, so ging es mir jedenfalls. Man kann auch vor Ort die Tournee einladen.
Näheres unter: www.maitreyaproject.com