Von Grenzen und Fluten

Original Berliner Mauer Stücke
Berliner Mauerstücke

Was Sie auf diesem Fotos sehen, sind drei Stücke der Berliner Mauer, die sind insgesamt genau 28,50 Euro wert. Das lässt sich dieser Tage, in denen der Mauerfall volljährig wird, im Magazin der ZEIT nachlesen.

Das Horoskop des Mauerfalls wird für gewöhnlich auf den Zeitpunkt berechnet, an dem Politbüro-Sekretär Günther Schabowski den berühmten Satz mit den vielen ähs sprach und damit eher zufällig die Öffnung der Mauer in Gang setzte: „Das tritt nach meiner Kenntnis … ist das sofort, unverzüglich.“

Horoskop Fall der Mauer in Berlin

Fall der Mauer, 9. November 1989, 18.57 Uhr (MEZ), Berlin, D
Datenquelle: Claudia von Schierstedt

Im Verlauf des Abends findet man einem weiteres Zitat, dass sich sprichwörtlich im Horoskop des 9. November 1989 wiederfindet. Harald Jäger, Kommandant am Übergang Bornholmer Straße, fühlte sich dem Ansturm der Massen nicht länger gewachsen, öffnete die Grenze und meldete seinen Vorgesetzten: „Es ist nicht mehr zu halten. Wir fluten jetzt.“

Warum ist dieser Satz so symbolisch für die Ereignisse, die rund um den 9. November das Ende der Teilung Deutschlands bedeuteten? Das Horoskop zeigt ein weites Stellium von Venus, Uranus, Neptun und Saturn, wobei die letzten zwei minutengenau in Konjunktion am Deszendenten stehen.

Schlüsselbegriffe zu Saturn und Neptun geben erste Hinweise:

saturn.jpg

Saturn

Grenze, Abgrenzung, Mauer, Widerstand, zu Stein gewordene Verhältnisse, bleierne Zeit, Hartnäckigkeit, Dauerhaftigkeit, Stabilität

 

neptun.jpgNeptun

Auflösung, Rausch, Entgrenzung, Vereinigungs-Sehnsucht, Verschmelzung, Wunschkraft, Illusionen, Seifenblasen

 

Neptun ist als Poseidon der dionysische Gott der Meere, mit dem Dreizack in der Hand regiert er über Nixen, Fische, Algen, Wellen und er liebt die Fluten. An jenem Abend sorgte er für fröhliche und sektselige Einheitsträume, für Freudentaumel und hemmungslose Euphorie. In den kommenden Wochen und Monaten wurde von Politikern das Blaue vom Himmel versprochen, wir erinnern uns an blühende Landschaften, die im Osten wachsen sollten, an eine Goldgräberstimmung, die sich breitmachte und die nur allzubald vom Katzenjammer und großer Ernüchterung eingeholt wurde.

Unschwer sind hier Neptun und Saturn auf mundaner Ebene zu erkennen. Im Rückblick wird deutlich, dass mit der Konjunktion von Uranus, Neptun und Saturn in den späten achtziger Jahren eine weltweite Umstrukturierung begann. Derzeit befinden wir uns mitten in diesem Prozess, der sich mit Schlagworten wie Globalisierung, Prekariat oder Dotcom-Boom nur unzureichend beschreiben lässt.
In einem Artikel zu Uranus in Fische habe ich versucht, Parallelen zwischen zurückliegenden historischen Umbruch-Phasen und den heutigen Herausforderungen zu entdecken.

Im neuen Jahresprogramm von Astrologos finden Sie einen Extra-Themenabend im Februar 2008, der den Planeten Neptun und Uranus und deren Rezeption in Wassermann und Fische gewidmet ist, an diesem Abend werde ich die Auswirkungen der Rezeption auf Kollektive und Individuen beschreiben und Perspektiven für einen konstruktiven Umgang mit den Krisen vorstellen.