Der Traum ist aus!

Wie meine LeserInnen vielleicht bemerkt haben, ist (astrologische) Gesellschaftskritk in den letzten Wochen hier im Astro-Blog überaus präsent. Sollten Sie einen astrologischen Grund vermuten, muss ich Sie leider enttäuschen. Es liegt schlicht und einfach an der Häufung spannender Gedenktage in diesen Dezemberwochen.

Die besetzte Fabrik in Bochum
Besetzte Fabrik in Bochum-Stadtmitte

So wurde heute genau vor 26 Jahren eine weitere leerstehende Fabrik in Bochum besetzt, um den Forderungen der Jugend nach einem Kulturzentrum Nachdruck zu verleihen. Und in der BO-Fabrik, die am 11. Dezember 1981 besetzt wurde, durfte dann immerhin für ein Vierteljahr geträumt werden.

Legendär waren die Solidaritäts-Konzerte, im Januar 1982 traten Ton, Steine, Scherben in der besetzten Fabrik auf und selbst die damals noch unbekannten Einstürzenden Neubauten gaben sich die Ehre. Das Schauspielhaus Bochum unter der Intendanz von Claus Peymann inszenierte Bertold Brechts Heilige Johanna vor Ort.

Horoskop Besetzung der Bo-Fabrik

Besetzung der BO-Fabrik, 11. Dezember 1981, 21.30 Uhr (MEZ), Bochum, D
Datenquelle: persönliche Auskunft

Die Besetzung selbst fand kurz nach Vollmond statt. Das Horoskop zeigt einen vorsichtigen Jungfrau-Mars im Quadrat zu Neptun. Neptun beschreibt recht gut das subversive Moment dieser nächtlichen Aktion als auch die idealistischen Absichten der Hausbesetzer.

Leider ist der Mars gleichzeitig Spannungsherrscher des T-Quadrats mit der Vollmondachse. Drei Monate später, am 10. Februar 1982, wurde die Fabrik mit massivem Polizeieinsatz geräumt. An diesem Tag bildete Mars, der rote Planet, eine Konjunktion mit Saturn und Pluto.