Mars im Vorwärtsgang

Mars wechselt heute in das Zeichen Krebs. Am 15. November 2007 drehte der Powerplanet bei 12 Grad die Bewegungsrichtung, begann rückwärts zu laufen und nahm sich in der Folge eine kleine Auszeit.

mars.jpg
Ungestümer Mars auf einem mittelalterlichen Holzschnitt

Anders ausgedrückt, Mars, dessen Aufgabe darin besteht, Dinge voranzutreiben, uns mit Energie zu versorgen und neue Projekte zu beginnen, stellte seine geballte Kraft nicht mehr einfach so zur Verfügung.

Spannenderweise habe ich am Wochenende – Friedel Roggenbuck war mit seinem Astrodrama zu Gast in Bochum, ein tolles Seminar übrigens – zwei Mal den Mars spielen dürfen und wie der Zufall es will, in den Zeichen Zwillinge und Krebs.

In den Zwillingen war er überaus zappelig und rastlos, hektisch und etwas unkonzentriert, aber sehr energiegeladen, während der Mars im Krebs zwar sein Holz-Schwert in der Hand hielt, aber nicht so recht wusste, wohin damit? Außerdem fühlte er sich schwach, war saft- und kraftlos und vollauf damit beschäftigt, zwei Kinder (im Astrodrama ein Stoffdelfin und ein Kuschelschaf) zu beschützen. Mars hatte Angst!! Vor Pluto und allen feurigen Planeten. Es muss allerdings ergänzt werden, dass im aufgestellten Horoskop Mars in Opposition zu Saturn steht.

Gestern, ein freier Tag nach dem Wochenende, ist mir aufgefallen, dass Mars realiter am Freitag zum dritten Mal auf Pluto trifft. Mehr Infos zu dieser Konstellation gibt es wie immer in den Fährten von Beate Metz zu lesen, in Mona Rieggers drittem Haus und im Astro-Newsletter von Olaf Staudt.

Auf den letzten Metern in den Zwillingen jedenfalls ließen sich in den Nachrichten interessante Paar-Konstellationen beobachten. Da war zunächst Präsident Putin mit seinem Thronfolger Medwedew zu sehen, dessen Horoskop Cornelia-Flying Chaos in ihrem neuen Blog deutet.
Im SPD-Richtungsstreit lieferten sich Peer Steinbrück und Walter Steinmeier ein verbales Scharmützel um den abgetauchten Kurt Beck. Die Doppelspitze der Grünen, bestehend aus R. Bütikofer und Claudia Roth, verkündete ihr Aus. Heute kämpfen Hillary Clinton und Barack Obama in einem Kopf-an-Kopf-Rennen um die Kandidatur für das US-Präsidentschafts-Amt. Bereits im letzten Jahr habe ich hier über Künstler-Paare (Gilbert&George, Christo und Jeanne-Claude) geschrieben und kann nur sagen, es lohnt sich, den Dioskuren-Mythos im realen Leben zu studieren.

Doch bleiben wir beim Jetzt-wieder-in-Krebs-Mars. Während des Retro-Krebs-Mars war das Problem Aggression in der Familie nach tragischen Fällen von Kindesmisshandlung mit Todesfolge plötzlich in aller Munde. Man darf gespannt sein, welche Themen jetzt erneut in den Vordergrund rücken, denn bis zum Widder-Neumond am 6. April ist Mars noch im Gradbereich der Rückläufigkeitsphase unterwegs.

Noch eine Anmerkung in eigener Sache, ich habe die Marsschleife genutzt, um mich intensiv mit der geschichtlichen Entwicklung des Mars-Prinzips zu beschäftigen. Dabei hatte ich sehr erhellende Einsichten. Natürlich werde ich die beizeiten auch veröffentlichen, mehr wird hier und jetzt aber noch nicht verraten.