Monatsarchiv: August 2008

Und noch ein Fundstück

Neulich im Zug hat ein älterer Mann etwas liegengelassen. Obwohl ich selbst nicht rauche, musste ich diese Schachtel doch einstecken.

Das große Handbuch der Astrologie

2001 erschien die erste Auflage unter dem Titel „Das große Lexikon der Astrologie“, seit einigen Wochen ist das Nachschlagewerk von Daniela Weise und Klemens Ludwig in einer überarbeiteten Neuauflage im Buchhandel erhältlich. Es macht Spaß, in diesem Buch zu blättern und einzelne Stichworte nachzulesen, denn die Leser werden nicht nur über Sachverhalte umfassend informiert, zwischen […]

Skorpion-Drama

Ein Fernsehtipp am heutigen Montag: Um 21 Uhr berichtet die ARD in der Sendereihe „Duelle“ über Liz Taylor und Richard Burton, die in den sechziger Jahren das Traumpaar des Hollywoodkinos waren. Die beiden lernten sich bei den Dreharbeiten zum Monumentalfilm „Cleopatra“ kennen, es ist die große Liebe auf den ersten Blick.

Sich Gutes tun!

Letzter Ferientag in NRW! Wer sich heute etwas Gutes tun möchte, ist herzlich eingeladen, die Angebote des IAG wahrzunehmen. IAG? Was ist denn das? Nun, es ist das sympathische Weiterbildungsinstitut in der Nähe des Bergbaumuseums, sozusagen im Schatten des alten Fördergerüsts.   Bergbau-Museum in Bochum an der Herner Straße © Foto Monika Heer Ab 14 […]

Gut aussehen!!

Wenn Sie zu Beginn der olympischen Sommerspiele in Peking ihren Protest subversiv äußern und dabei auch noch gut aussehen möchten, sollten Sie sich an der Aktion des Online-Shops von Zweinvierzig beteiligen. Unter pking-shirts.de lassen sich wahlweise acht verschiedene, tragbare Motive ordern, selbstredend für beide Geschlechter und in allen Größen von S bis XXL. Ein Manifest liefert Ihnen […]

Mauern überwinden

Kurz vor der Eröffnung der olympischen Spiele ist Zensur in der Volksrepublik China wieder Thema in den Nachrichten. Das IOC bemüht sich wie immer, unpolitische Spiele ausrichten zu wollen. Beharrlich ignoriert das Komitee, dass es schon seit Jahrhunderten eine große Mauer gibt, mit der sich China abschottet. Die chinesische Mauer

Heringsdorf

Wer da meint, Heringsdorf wäre ein fiktionaler Ort aus einem Käpt`n Blaubär- oder Piraten-Roman oder aus Seemansgarn, der irrt sich ganz gewaltig. Heringsdorf auf der Insel Usedom war einst das Seebad der Aristokratie und Hochfinanz, damals im wilhelminischen Kaiserreich.