An der Zeitenwende

Das neue Meridian-Heft lag vor einigen Tagen in meinem Briefkasten. Der Meridian ist eine von vier (ernstzunehmenden) deutschsprachigen Astrologiezeitschriften und erscheint alle zwei Monate. In der Ausgabe 5-2008 ist der dritte Teil meiner Reihe zur Astrologiegeschichte abgedruckt.

Meridian - Fachzeitschrift für Astrologie

„An der Zeitenwende“ behandelt den Zeitraum von 1451 bis 1609. Es ist das Zeitalter der Renaissance, in dessen Verlauf die Astrologie eine neue Blütezeit erlebte, bevor im 17. Jahrhundert  der Niedergang der königlichen Kunst durch die Trennung von Astrologie und Astronomie eingeleitet wurde.

Auch in den Neptunwelten sind immer mal wieder Beiträge zur Geschichte der Astrologie veröffentlicht, unter der Suchfunktion sind sie mit dem Begriff Himmelsforscher (1,2,3) schnell zu finden. Der letzte Beitrag fällt allerdings durch dieses Raster. Deshalb habe ich die Kategorie „Geschichte“ neu eingerichtet, hier können Sie alle Beiträge zum Thema Astrologie-Geschichte finden.

Neben dem Meridian existieren übrigens noch drei andere  Fachzeitschriften, ich habe mir erlaubt, die Links mit einem Kurzkommentar zu versehen.

Astrologie Heute
wurde 1986 von Claude Weiss gegründet und erscheint ebenso wie Meridian und Astrolog alle zwei Monate. Ein Besuch der Website lohnt in jedem Fall, zu jedem Heft werden ausführliche Informationen geboten, außerdem beschreibt Verena Bachmann die aktuelle Zeitqualität immer sehr ausführlich.

Astrolog
ist die Zeitschrift der Schweizer API-Schule, die von Luise und Bruno Huber gegründet wurde. Leider ist dieses Magazin gar nicht so leicht auf den weitverzweigten API-Seiten zu finden. Mit obigem Link sollte es jedoch gelingen.

Update vom 5. Oktober 2011
Die API-Schule hat sich mittlerweile neu organisiert und das schlägt sich auch in der Internetpräsenz nieder, der Astrolog ist nun unter dem Astrologie-Portal der Huber-Schule erreichbar

Astro-Forum Sternzeit
Astro-Forum Sternzeit wird von Beatrix Braukmüller aus Bremen herausgegeben. Während Astrologie Heute und Astrolog in der Schweiz erscheinen, bietet die viermal jährlich erscheinende Sternzeit ebenso wie der Meridian Einblicke in die Astrologieszene rund um den Deutschen Astrologen-Verband (DAV).

Update vom 5. Oktober 2011
Die Sternzeit wird zum Ende des Jahres 2011 eingestellt, nach 12 Jahren und knapp 50 Ausgaben, das ist bedauerlich, aber wie von Beatrix Braukmüller zu erfahren war, ist das Projekt finanziell nicht mehr tragbar.