Regierung beschließt neuartige Fischwährung!

Ist das der goldene Ausweg aus der aktuellen Finanzkrise, nein, natürlich nicht. Es ist eine Schlagzeile aus dem Amtsblatt von Entenhausen. Und es ist eine Zeitungsente, die Donald Duck lanciert, um seinen Onkel, den reichsten Mann der Welt, zu ärgern. Dagobert Duck, der seine Münzen und Banknoten zuhause lagert, verfällt natürlich in allergrößte Panik, denn mit einem Schlag scheint sein gesamtes Vermögen wertlos.

dagobert_duck.jpg
Der reichste Mann von Entenhausen

Im Unterschied zu den lustigen Geschichten aus Entenhausen sind die Schlagzeilen zur Finanzkrise bittere Realität. Vor allem für diejenigen unter den Kleinanlegern, die ihr Gespartes und wohlmöglich ihre private Altersvorsorge in einem schwarzen Loch verschwinden sehen.

In der Übungsgruppe am vergangenen Samstag haben wir aus diesem Anlass das DAX-Horoskop untersucht und die Transite gedeutet, die der Deutsche Aktien-Index derzeit erlebt. Wäre der DAX ein Mensch, so wüsste jeder Astrologe, dass hier eine schwere Krise mit tiefgreifenden Veränderungen in Gang ist. Pluto läuft über Saturn und Uranus in Konjunktion, Saturn bewegt sich über den Aszendenten und Uranus bildet ein Quadrat zu Merkur in 10.

Horoskop Deutscher Aktien-Index (DAX)

Deutscher Aktien-Index (DAX), 1. Juli 1988, 11.30 Uhr (MESZ), Frankfurt a.M.
Datenquelle: Astrologix-Forum

Im Horoskop des DAX scheint Pluto nun die Schattenseiten der Globalisierung ans Licht treten zu lassen. Die exakte Konjunktion von Saturn und Uranus, über die Pluto schon seit Frühjahr 2007 wandert, erlaubt Prognosen bezüglich der weiteren Entwicklung. 1988 begann mit der Konjunktion ein neuer Zyklus der beiden Planeten, der sich nun in den kommenden zwei Jahren mit der Opposition auf der Fische-Jungfrau-Achse fortschreiben wird. Interessanterweise ging das letzte Quadrat von Uranus und Saturn ziemlich exakt mit dem Zusammenbruch der sogenannten „New Economy“ einher.

Der laufende Uranus, der im DAX-Horoskop einen harten Aspekt zum Herrscher von AC und MC bildet, zeigt die Plötzlichkeit der Kursschwankungen an und Saturn, der zum ersten Mal über den Aszendenten läuft, prüft offensichtlich die Substanz der 30 umsatzstärksten deutschen Aktien.

Im nächsten Jahr werde ich bei zwei Vorträgen zum Saturn-Uranus-Zyklus diese Zusammenhänge ausführlicher darstellen. Übrigens wird dabei das 24. Kapitel des Bestsellers von Karl Marx „Das Kapital“ eine Rolle spielen, denn hier werden Begriffe wie Akkumulation erklärt und dabei wird deutlich, warum zyklische Krisen für den Fortbestand des Kapitalismus notwendig sind.