Live Fast, Love Hard, Die Young!

Faron Young schrieb den Song „Live Fast, Love Hard, Die Young“ bereits 1955. Seit den frühen Siebzigern ist der Songtitel assoziativ mit den frühen Drogentoden von Jimi Hendrix, Jim Morrison und Janis Joplin verknüpft und hat so eine gewisse Berühmtheit erlangt. Alle drei Musiker starben ebenso wie Stones-Gitarrist Brian Jones im Alter von 27 Jahren. Auch Kurt Cobain zählt zu den 27-Jährigen, die sich aus astrologischer Sicht bereits vor der ersten Saturn-Wiederkehr verabschiedet haben.

Am 5. April 1994 hielt er sich eine Schrotflinte an den Kopf und drückte ab, erst drei Tage später wurde sein Leichnam gefunden.

Horoskop Kurt Cobain

Kurt Cobain, 20. Februar 1967, 19.20 Uhr (PST), Aberdeen/WA, USA
Datenquelle: Lois Roddens Astrodatabank mit einem A-Rating

Der Grunge-Musiker aus Seattle wurde zum Helden und zur Identifikationsfigur der sogenannten „Generation X„. Die persönlichen Planeten Venus und Merkur sind in seinem Horoskop in die Generationskonstellation Pluto/Uranus in Jungfrau in Opposition zum Fische-Saturn eingebunden. So verwundert es nicht, dass er mit seinem Habitus (Venus) und seinen Lyrics (Merkur) um 1990 herum zum Vorbild einer ganzen Generation wurde.

Auffällig ist die starke Betonung des Neptun-Prinzips in Cobains Horoskop, sie spiegelt sich im Bandnamem „Nirvana“ oder auf dem Cover des ersten erfolgreichen Albums „Nevermind“. Ein männlicher Säugling schwimmt hier scheinbar schwerelos unter Wasser, während eine Dollarnote per Angelhaken aus dem Wasser gefischt wird.

Albumcover Nevermind Nirvana