Amor vincit omnia – die Liebe besiegt alles!

venus_mars.jpg

Sandro Botticeli zeigt den Mars in diesem Ölgemälde von 1483 als müden Krieger. Im Weltbild des Mittelalters schweigen die Waffen nämlich, wenn Venus und Mars sich begegnen. Eintracht anstelle von Zwietracht!

In der Nacht zum Mittwoch treffen sich beide Planeten punktgenau auf 29 Grad Fische und werden in den kommenden Wochen nahe beieinander bleiben. Auch wenn die Göttin der Liebe und der Gott des Krieges dann in den kommenden Tagen ins kämpferische Zeichen Widder wechseln, ist die Zeitqualität bestens geeignet, alte Streitigkeiten beizulegen, neues Liebesglück zu suchen oder ganz einfach die Widersprüche des Lebens unter einen Hut zu bringen.

Die nächste Konjunktion von Mars und Venus geschieht zudem überraschend bald. Zu Sommeranfang begegen sich die Liebenden erneut, dieses Mal auf 15 Grad Stier.