Noch ein berühmtes Stundenhoroskop

Vor einigen Wochen war Erik van Slooten zu Gast am DAV-Ausbildungszentrum Bochum und hat ein Wochenende Stunden- und Elektionsastrologie unterrichtet. Dabei hat er von einigen berühmten Elektionshoroskopen aus der Astrologiegeschichte erzählt.

Von diesen Horoskopen wissen wir wenig, auch wenn die mit ihnen verbundenen Ereignisse allgemein bekannt sind und zu den großen und wichtigen Ereignissen der Geschichte zählen.

Ein treffliches Beispiel ist die Entdeckung Amerikas durch Christopher Columbus. Fast jedes Kind weiß, dass der Seefahrer 1492 aufgebrochen war, um einen neuen Seeweg nach Indien zu finden und dann zufällig Amerika entdeckte.

Christopher Kolumbus segelt nach Amerika Kolumbus bricht auf, um Amerika zu entdecken Bildquelle: Wikipedia

Kaum jemand jedoch weiß, dass Kolumbus auf Anordnung seiner Königin, der schönen Isabella von Kastilien, vor Sonnenaufgang in See stechen musste und somit am frühen Morgen des 3. August den Hafen von Palos dela Frontera verließ.

Horoskop Seereise des Kolumbus

Seereise des Kolumbus, 3. August 1492, 4.30 (LMT), Palos dela Frontera
Datenquelle: Claudia von Schierstedt Astrologische Terminwahl, Tübingen 2004

Das Horoskop für diesen Zeitpunkt hat einen Löwe-Aszendent und die Sonne im ersten Haus im Löwe, diese Konstellation ist positiv für das Unternehmen zu bewerten, steht die Sonne doch im eigenen Zeichen und im ersten Haus, des weiteren wird der Mond in Schütze seinem weiteren Verlauf ein Trigon zur stark gestellten Sonne bilden.

Jupiter jedoch als Herrscher des neunten Hauses, das bei allen Fernreisen berücksichtigt wird, befindet sich in Haus 12, traditionell eines der Unglückshäuser. Zudem bildet er keinen Aspekt zum Herrscher von 1. Auch der Saturn in Haus 7 verheißt nichts Gutes, denn er ist ja bekanntlich der Übeltäter in der klassischen Astrologie. Auch wenn seine Opposition zur Sonne schon vorbei ist, steht er doch in ungünstig in seinem Haus. Es ist das siebte Haus, welches bei Reisehoroskopen beschreibt, was uns während einer Reise begegnet.

Das alles wusste Christoph Kolumbus, in dessen Logbüchern sich zahlreiche Einträge zu astrologischen Konstellationen finden. Und so segelte er aus dem Hafen, ankerte auf einer Sandbank und wartete, bis die Sterne für seine große Reise günstiger standen. Das war morgens um acht Uhr und exakt zu diesem Zeitpunkt stach der Entdecker Amerikas in See.

hor_kolumbus_amerika2.gif

Seereise des Kolumbus, 3. August 1492, 8.00 (LMT), Sandbank
Datenquelle: Claudia von Schierstedt Astrologische Terminwahl, Tübingen 2004

In diesem Reisehoroskop steht die Venus als Herrscherin des neunten Hauses im Zeichen Waage, also in ihrem Domizil! Und sie bildet ein Sextil zu Merkur als Herrscher des AC. Der Aspekt ist applikativ, kommt also noch zustande. Insofern sind die Reise (Haus 9) und die Reisenden (Haus 1) in einem positiven Aspekt miteinander verbunden. Die Reise steht unter einem guten Stern. Gleichzeitig ist Jupiter nun Herrscher des DC und steht im Zeichen Krebs in seiner Erhöhung. Er bildet außerdem noch eine Rezeption zum Mond in Schütze, der wiederum im dritten Haus in das Trigon zur Sonne läuft.

Ich weiß nicht, was ich beeindruckender finden soll? Die ausgezeichneten stundenastrologischen Kenntnisse von Christopher Kolumbus oder die Tatsache, dass es völlig in Vergessenheit geraten ist, dass der berühmte Seefahrer den Zeitpunkt seiner Reise astrologisch bestimmte.