Merkur und Jupiter am Abendhimmel

Mit etwas Glück lässt sich heute der kleine Planet Merkur am Abendhimmel beobachten. Ungefähr eine halbe Stunden nach Sonnenuntergang wird er gut zu finden sein, da er direkt neben dem hell-strahlenden Jupiter steht.

In der kommenden Nacht bildet Merkur eine Konjunktion mit Jupiter und da der Merkur nun den Jupiter im Tierkreis überholt, wird er in der kommenden Woche jeden Tag ein bisschen höher am Horizont stehen.

Die Verbindung dieser beiden Planeten lässt uns – trotz der großen Katastrophe in Japan – nach Sinn und nach der tieferen Bedeutung von Ereignissen suchen. Merkur ist als Götterbote ständig unterwegs, um eifrig Informationen zu sammeln und Neues zu lernen. Manchmal verhält er sich dabei wie ein Nachrichten-Junkie, der überall Info-Bits aufschnappt und mit Halbwissen glänzt. Nicht umsonst nannten ihn die alten Römer den Schutzgott der Lügner und Taschendiebe.

Aber Merkur ist gleichzeitig in Indien noch heute als Manjushri für die Astrologie zuständig, so wie er das in unserem westlichen Kulturkreis vor der Entdeckung des Uranus war. Und das zeigt einmal mehr, wie sehr es von uns abhängt, ob wir merkurischen Input sinnvoll nutzen oder sinnentleert vor der Glotze hängen, um uns mit Katastrophen-News berieseln zu lassen. Merkur ist eben der Intellekt, der das Bewusstsein und die Entwicklung von Bewusstsein unterstützen oder stören kann.

Dosso Dossi Jupiter, Merkur und die Tugend, 16. Jahrhundert

Möglicherweise lässt der italienische Maler Dosso Dossi deshalb Hermes-Merkur in seinem Gemälde schweigen, während Zeus-Jupiter ein Bild mit Schmetterlingen malt.

In jedem Fall lässt sich die aktuelle Konjunktion von Merkur und Jupiter bestens nutzen, um zu philosophieren und zielsicher mit Informationen umzugehen. Die Tage um den Frühlingsbeginn herum bieten sich an, sinnvolle Antworten auf ganz persönliche Fragen zu finden. Wer gerne liest und schreibt, kann jetzt besonders inspiriert ans Werk gehen und manch einem mag das berühmte Licht aufgehen.

In diesem Sinne wünsche ich allen Leserinnen und Lesern eine erkenntnisreiche Merkur-Jupiter-Woche. Allen, die auf der Suche nach neuen Erkenntnissen sind, sei der nächste Termin der Übungsgruppe ans Herz gelegt. Und nach Rücksprache ist auch ein Quereinstieg in die neue Astrologie-Ausbildung noch möglich.