Sonne im Stier und Kunst in Hamburg

Gestern kurz vor Mitternacht ist die Sonne ins Zeichen Stier gewechselt. Hier bleibt sie für einen Monat und da Venus noch für eine Woche im Zeichen Fische steht, können die nächsten Tage sehr venusisch werden.

Bellis Perennis

Im Zeichen Fische ist die Venus erhöht und wenn in der kommenden Woche am 26. April der Mond ebenfalls ins Zeichen Stier wechselt und sich zum Neumond mit der Sonne trifft, ist eine gute Zeit für alle Lebensbereiche, die von Venus regiert werden.

Das sind nicht nur die Finanzen, Stier ist ja als Erdzeichen für unsere Absicherung zuständig, sondern das große weite Feld der Liebe und der Liebesbeziehungen.

Dazu gehören Flirts und Komplimente, körperliche Nähe, Lust und Leidenschaft, die mit mit dem Partner und der Partnerin geteilt werden. Sinnlichkeit und Schönheit ist aber auch für Singles ein Thema. Denn zur Venus gehören die Selbstliebe und das Bedürfnis, sich etwas Gutes zu tun. Es ist eine gute Zeit, den schönen Dinge des Lebens ihren Raum zu geben.

Darstellungen der Venus in der Kunst zeugen von all diesen verschiedenen Aspekten. Und wer sich mit Venus und ihrer Rolle in der Renaissance vergnügen möchte, kann bis 21. Mai in der Hamburger Kunsthalle eine Ausstellung mit dem Titel „Die Poesie der venezianischen Malerei“ besuchen.

Venus und Mars

Werke von Paris Bordone, Tizian und anderen Künstlern des 16. Jahrhunderts werden gezeigt und Bordones Gemälde, das Venus, Mars und Cupido zeigt, ist im Original sehen. Ein Kunstgenuss par excellence, den sich die Nordlichter unter uns auf keinen Fall entgehen lassen sollten.