Das Astrologie-Hotel in Sydney

Meiner liebenswürdigen Kollegin Kirsten Buchholzer verdanke ich den Hinweis auf das weltweit erste Astrologie-Hotel. Es liegt leider sehr weit entfernt, im australischen Sydney.

Da eine Teilnehmerin der neuen Astrologie-Ausbildung kürzlich für ein paar Wochen in Australien unterwegs war, kann ich jetzt berichten, dass es dort für jedes Sonnenzeichen eine eigene Teesorte und eigene „door cards“ sowie „check-in cards“ gibt. Auf diesen Karten findet man Schlüsselbegriffe, aber auch individuelle Sightseeing-Tipps für jedes Zeichen.

Fischen wird beispielsweise geraten: Release your inner fish and take a dip at Andrew (Boy) Charlton Pool. Der Andrew Charlton Pool ist, wie der Name vermuten lässt, ein Schwimmbad. Das Besondere an diesem Bad mit acht Bahnen: es ist beheizt und man schwimmt im salzigen Wasser.

Noor, unsere holländische Teilnehmerin in der Astro-Ausbildung, wusste außerdem noch zu berichten, dass das Hotel sehr schön eingerichtet ist, mit viel Liebe zum Detail. Leider gibt es keine speziellen Tierkreiszeichen-Zimmer. Schade, doch es leuchtet ein, dass ein Hotel die Sonnenzeichen der Besucher nicht voraussehen – und dementsprechend die benötigte Anzahl von Astrozeichen-Zimmern nicht vorausplanen – kann.

Dennoch eine schöne Idee und vielleicht inspiriert sie irgendeinen europäischen Hotelier darüber nachzudenken, ein Astrologie-Hotel zu eröffnen. Bestenfalls in einem schönen Urlaubsort, in dem der nächtliche Sternenhimmel gut zu beobachten ist. Ich wäre sicher einer der ersten Gäste.

P.S. wie ich von Annegret Becker-Baumann aus Hannover erfuhr, gibt es dort ein Hotel mit astrologischen Zimmern. „Es ist das Parkhotel Kronsberg und wird auch im Buch Die Straße der Astrologie erwähnt“, schreibt Annegret. Ein Grund mehr, mal nach Hannover zu reisen, um dort die Grotte der Niki de Saint-Phalle in den Herrenhäuser Gärten zu besuchen und im Sprengel-Museum vorbeizuschauen.