Astrologie und Astrologie-Ausbildung auf YouTube

Es ist schon eine Weile her, dass der Astrologenverband (DAV) eine Kölner Firma mit dem schönen Namen Fisch101 beauftragte, kurze und informative Filme über Astrologie zu drehen.

Nun liegen die ersten Clips vor, die auf YouTube angeschaut werden können. Im Film zur Astrologie-Ausbildung kommt mein liebenswürdiger Kollege Gerald Grünauer zu Wort. Er hat seine Ausbildung in Köln absolviert und arbeitet inzwischen in Stuttgart als Astrologe und Heilpraktiker für Psychotherapie.

Die Horoskope, die bei seinen Statements (ab 0.21) im Hintergrund zu sehen sind, hat übrigens Thomas Ring gezeichnet. Thomas Ring, der große deutsche Astrologie der fünfziger Jahre, der mit der Künstlerin Hannah Höch befreundet war und vor knapp hundert Jahren als Künstler zur Berliner Novembergruppe gehörte.

Ring malte – entgegen allen Konventionen – die harmonischen Aspekte wie das Sextil und das Trigon in rot und die disharmonischen Aspekte wie das Quadrat und die Opposition in blau in seine Horoskopformulare.

Der zweite Film beantwortet kurz und knapp die Frage, was Astrologie ist, nämlich ein kulturelles Erbe, das im Kontext der abendländischen Geschichte der letzten 3000 Jahre gewachsen ist. Die Wissenschaft spricht der Astrologie jeglichen Wahrheitsgehalt ab, doch die Deutung der Zeichen am Himmel ist damals wie heute gefragt.

Rafael Gil Brand und Klemens Ludwig erklären in diesem Video einleuchtend, dass die Astrologie mit ihrer langen Geschichte eine Brücke zwischen Wissenschaft und Glaube bilden kann. Als uralte Erfahrungswissenschaft kann sie dem Leben des einzelnen Menschen und seinen Erfahrungen Sinn verleihen und gleichzeitig ein Gespür für das große Ganze vermitteln, in das wir alle eingebunden sind.