Frohe Ostern mit Osterhasen und Ostereiern

Ostern ist das zweite große Kirchenfest im Jahreskreislauf, das auf astrologischen Tatsachen beruht. Während zu Weihnachten die Wiederkehr des Lichts gefeiert wird, ist Ostern mit seiner symbolischen Geschichte der Kreuzigung und Wiederauferstehung das Fest des Frühlings. Die kleinen Osterlämmchen, die jetzt zur Welt kommen, entsprechen dem Widderprinzip, dem Zeichen des Neubeginns.

Ostern ist ein bewegliches Fest im Jahreskreislauf und findet immer am Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond statt, fällt deshalb entweder in den März oder in den April. Mein Kollege Ernst Ott hat einen Artikel geschrieben, in dem er den Karfreitag und die neunte Stunde symbolisch entschlüsselt.Den weniger bibelfesten Leserinnen und Lesern empfehle ich diese Zusammenfassung der Ostergeschichte von Frau Novemberregen.

Ich habe dieses Jahr eine systemische Osterhasen-Anordnung vorbereitet. Leider waren im Supermarkt meines Vertrauens nur noch lilafarbene Hasen erhältlich, egal. Jedenfalls sehen wir eine typische Familienfeier, wie sie viele von uns sicher kennen. Ein Hase liegt bereits betrunken am Boden. Einer ist beleidigt und kehrt uns den Rücken zu. Doch alle gehören dazu. Auch die chironischen Außenseiter ;-).

Dennoch wünsche ich allen sonnige Ostertage und trotz anhaltender Pandemie ruhige und entspannte Mußestunden mit freudvollen Momenten und vielen bunten Ostereiern!!!