Astrologie-Themenabend in Frankfurt am 20. September 2022

 

Die „Corona-Krise“ wird von AstrologInnen im Kontext der Konjunktion von Saturn und Pluto gesehen, die im Januar 2020 stattfand. Doch es gibt noch eine Reihe weiterer astrologischer Konstellationen, die erklären, warum gerade eine alte Welt mit all ihren Sicherheiten, Werten und Normen untergeht. Selbst die Politik spricht inzwischen von einer Zeitenwende.

Und da niemand weiß so genau, wohin die Reise gehen wird, sind bei vielen Menschen Ängste spürbar und die Verunsicherung ist groß. Die Astrologie kann in diesen Zeiten des Wandels helfen, die Notwendigkeit von tiefgreifenden Veränderungen, sowohl kollektiv als auch individuell, besser zu verstehen.

Dazu untersuchen wir an diesem Abend die Zyklen der äußeren Planeten Saturn, Pluto, Uranus und Neptun. Sie verdeutlichen, woher der „Wind of Change“ weht und wie wir diese Zeit des Umbruchs für uns persönlich konstruktiv gestalten können.


Dienstag 20. September 2022, 19.15 – 21.15 Uhr in Frankfurt

Preis: 15,- Euro

Astrologische Gesellschaft Frankfurt e.V.
Julius Leber Schule (Bethmann-Schulhaus)
Seilerstrasse 32
60313 Frankfurt am Main

Die Anmeldung zu diesem Themenabend erfolgt über die „Astrologische Gesellschaft Frankfurt e.V., sie können über die folgende E-Mail-Adresse Kontakt aufnehmen: rreisert@astrologische-gesellschaft.d