Meridian-Artikel im Netz – Danke an den Astrodienst

Über den Astrodienst habe ich schon häufiger gebloggt, vor zehn Jahren zum Beispiel, als die Datenbank von Lois Roden, einer amerikanischen Astrologin, eines Tages im Netz stand. Jahre vorher hatte ich mir diese Sammlung von Geburtsdaten berühmter Persönlichkeiten über Freunde in den USA besorgt.

Inzwischen ist sie in der Astroszene DIE Anlaufstelle Berühmtendaten und enthält mittlerweile mehr als 60.000 Datensätze, die allesamt sorgfältig geprüft sind. Auch das Astrowiki, das ein halbes Jahr vorher startete, wird vom Team des Astrodiensts mit der Unterstützung von kompetenten Editoren gepflegt.

Kein Wunder also, dass die Website des Astrodienst in allen Astrologie-Ausbildungen als erste Anlaufstelle im Netz empfohlen wird. Heute an diesem nasskalten Sonntag im Herbst ist mein Dank jedoch ein ganz persönlicher.

Schon länger werden ausgewählte Artikel aus dem Meridian, der Fachzeitschrift für Astrologie auf der Seite vom Astrodienst gelistet. Seit Mitte September können Sie dort meinen Artikel über Sex und Gender in der Astrologie kostenlos lesen.

Weitere Artikel zum Schwerpunkt-Thema „Starke Frauen“ sind unbedingt lesenswert: Darunter Astrobiografien über Tina Turner, Etty Hillesum oder Jane Goodall, aber auch Kirsten Buchholzers Abhandlung über den Paragraph 218. Das Einzelheit gibt´s als Print und als PDF-Dokument, alle Infos dazu auf der Website des Meridian.

Astrokalender 2020 erschienen

Der Astrokalender Sternenlichter für 2020 ist erschienen. Seit mehr als einer Saturn-Runde ist dieser Kalender mein treuer Begleiter durch das Jahr.

Die täglichen Ephemeriden mit allen Aspekten sind besonders für die Stundenastrologie hilfreich. Mit einem Blick lässt sich erkennen, wann der Mond „void of course“ läuft und welche Aspekte er in jedem Zeichen bildet. Weiterlesen →

Astrologie und Astrologen im Bundestag

Die Wochenzeitung Zeit Online hat sämtliche Wortbeiträge im Bundestag seit 1949 in einer Datenbank mit über 200 Millionen Wörtern gesammelt und in Form einer Suchmaschine grafisch aufbereitet.

Ich habe mir erlaubt, die Begriffe „Astrologie“ und „Astrologen“ einzugeben und konnte dabei feststellen, dass zuletzt 2015 im Parlament über Astrologie gesprochen wurde.
11 Jahre vorher, nämlich in 2004 war Astrologie ein weiteres Mal Thema Weiterlesen →

Updates Galiastro und Astroplus

Neben Sarastro arbeite ich mit Astroplus und Galiastro. Alle drei Programme sind professionelle Software für Astro-Studierende und Astro-Profis. Je nach Vorlieben, ästhetischem Empfinden und Schwerpunkt ist mal das eine, mal das andere Programm sinnvoll.


Sarastro nutze ich für die Orte-Astrologie. Galiastro war mein erstes Profiprogramm, ich kaufte es 1997 beim großen Jubiläumskongress des DAV in Heidelberg. Die Grafik gefällt mir bis heute sehr gut, in den Anfängen dieses Blogs sind noch einige Galiastro-Grafiken zu finden.

Während meiner Zeit als Online-Redakteurin für Sternwelten lernte ich 2004 Astroplus kennen. Weiterlesen →

Sonne und Mond in Duisburg

Zu Frühlingsbeginn wurde im Duisburger Norden eine Holzskulptur mit Sonne und Mond aufgestellt. Die beiden Hauptlichter der Astrologie thronen jeweils auf dem Kopf einer Frau oder eines Mannes.

Der Künstler Roger Löcherbach hat sie extra für den Landschaftspark Duisburg-Nord angefertigt. Die neue Skulptur empfängt nun die Besucher. Weiterlesen →