Saturn ist heute stationär

Saturn, einer der Hauptakteure in diesem Corona-Jahr 2020, hat heute morgen seine Bewegungsrichtung verändert. Nachdem er seit Anfang Mai vom ersten Grad im Zeichen Wassermann zurück lief, steht er nun auf 25 Grad im Steinbach zunächst einmal still.

In den Ephemeriden sieht man es deutlich, dass sich Saturn in den nächsten vier Wochen nur sehr langsam, nämlich nur eine ganze Bogenminute pro Tag, vorwärts bewegt. Seine durchschnittliche tägliche Bewegung ist doppelt so schnell, nämlich zwei Bogenminuten pro Tag.

Das Programm Astroplus zeigt übrigens die aktuelle Bewegung der Planeten in der entsprechenden Rubrik rechts neben dem Horoskop. Wenn ich das kleine Dreieck anklicke, öffnet sich ein Auswahlmenü. Und unter Deklination und Geschwindigkeit lässt sich in der zweiten Spalte ablesen, wieviel Grad bzw. Bogenminuten sich der Planet an diesem Tag bewegt. Dort steht heute bei Saturn die Null.

Wer den Lauf der Planeten über die Jahre hinweg studiert, zum Beispiel anhand von Transiten durch das eigene Horoskop, macht die Beobachtung, dass die Kraft eines Planeten während der Station besonders intensiv ist. Stillstand bedeutet in diesem Fall ein Innehalten und damit ein erhöhtes Maß an Konzentration.

Dass die heutige Saturn-Station auch noch mit einem Quadrat zum rückläufigen Mars einhergeht, verschärft möglicherweise bestehende Konfliktsituationen und bringt gleichzeitig aktuelle Konfliktlagen auf den Punkt.

Jetzt ist es möglich, gemäß der Qualität Saturns ganz genau hinzugucken und Dinge klar zu kriegen. Reflektion ist gefragt und übereilte Entscheidungen sind zu vermeiden.

Über Saturn ist in diesem Jahr viel geklagt werden. Als planetare Kraft, die Grenzen setzt und uns über Corona ein Kontaktverbot aufgezwungen hat, ist es ganz sicher nicht sein Job, everybody`s Darling zu sein. Er ist vielmehr der strenge Lehrer mit dem erhobenen Zeigefinger.

Dennoch ist es hilfreich, sich an die positiven Eigenschaften von Saturn zu erinnern. Zunächst einmal kann Distanz auch hilfreich sein. Ich habe in diesem Jahr mehr als einmal erlebt, wie angenehm ein Abstand sein kann, zuletzt am Sonntagabend am Theater. Links und rechts neben mir freie Plätze, kein Gedrängele. Und keine Nähe zu Menschen, die nur alle paar Tage duschen ;-).

Außerdem steht Saturn für Beharrungsvermögen, er ist der Fels in der Brandung und er ist ungemein verlässlich. Er schenkt uns Geduld und Ausdauer, damit wir die Dinge, die uns wirklich am Herzen liegen, gegen jegliche Widerstände verfolgen. Er sorgt dafür, dass wir uns von Misserfolgen nicht entmutigen lassen und einen zweiten Anlauf wagen.

Insofern dürfen wir alle grad ruhig etwas klagen, über die Härten, die uns dieses Jahr 2020 beschert. Aber wir sollten darüber nicht vergessen, dass das „Schicksal“ mit all den schwierigen Konstellationen einen Entwicklungsauftrag verfolgt.

Bildquelle:
Chronos steht auf einem Friedhof in Genua, die Abbildung findet man in der Wikipedia. Das Bild steht unter einer CC-Lizenz und wurde von Twice 25 erstellt.

Mars legt den Rückwärtsgang ein

Seit  Mitternacht ist Mars rückläufig und wird bis Mitte November von den letzten Graden im Zeichen Widder bis zur Mitte dieses Feuerzeichens zurück laufen. Bekanntlich entstehen die Retrophasen der Planeten dadurch, dass wir ihre Bewegungen von der Erde aus betrachten.

In der Ordnung unseres Planetensystems bilden alle Planeten außer Sonne und Mond in großer Regelmäßigkeit sogenannte Schleifen am Himmel, während sie sich rückwärts durch den Tierkreis bewegen. Weiterlesen →

Wo bekomme ich Ephemeriden?

Die gedruckte Ephemeride, etwa in Form der insgesamt acht Bände „Die deutsche Ephemeride“, scheint ein Opfer der zunehmenden Digitalisierung. Immer mal wieder höre ich von meinen Astro-Schülerinnen und Schülern, dass sie Ephemeriden kaufen wollten, aber nicht wissen, wo sie welche bekommen oder bestellen können.

Was Ephemeriden sind und wofür wir sie brauchen, darüber habe ich bereits 2016 hier im Astro-Blog geschrieben. Da ich den Newsletter des Wessex Astrologer beziehe, kann ich berichten, dass es dort aktuell sowohl für das letzte Jahrhundert als auch für den Zeitraum von 2000-2100 gedruckte Planeten-Tabellen gibt. Weiterlesen →

Pluto und das Horoskop des World Wide Web

Chris Brennans Twitter-Account verdanke ich die genauen Daten für die Geburtsstunde des World Wide Web. Chris Brennan wiederum bekam den Hinweis von der Astrologin Sherri Burch, die ihre Datenquelle gleich mitlieferte.

World Wide Web, 6. August 1991, 14.56 Uhr (MEZ/S), Genf, CH
Datenquelle: Time-Artikel vom 31. März 2003

Bekanntlich ist das WWW nicht DAS Internet, sondern eine von vielen Anwendungen, die das Netz ermöglicht. Weiterlesen →

Das Astrofest in Darmstadt

Seit zehn Jahren veranstalten Kolleginnen und Kollegen in Darmstadt das Astrofest, zunächst regional umsonst und draußen, dann ab 2017 in der Wackerfabrik, einem ehemaligen Fabrikgelände, das heute kreativ genutzt wird.

Das Horoskop des ersten Festivals zeigt, worum es den Organisatoren dieses Events geht. Unter einem Waage-Aszendent mit Venus in Löwe im elften Haus geht es um die Begegnung im Kreise von Gleichgesinnten.

Astrofestival, 2. Juli 2010, 14.00 Uhr (MESZ), Marbach, D
Datenquelle: Homepage des Astrofestivals

Mein Kollege Andreas Bleeck hat mich bereits mehrere Male eingeladen, jedes Mal war ich schon verplant. Umso mehr freue ich mich, Weiterlesen →