Solidarität in Coronazeiten

Bochum hat ein Planetarium und eine Sternwarte (und eine astrologische Beobachtungs-Station ;-). Das Planetarium in der Innenstadt, unweit vom Fußballstadion des ehemals unabsteigbaren VfL Bochum gelegen, bietet seit Jahrzehnten Sternenshows, die sich wirklich lohnen.

Die Projektionen des nächtlichen Sternenhimmels an die Kuppel werden auch von meinen Astrologie-Ausbildungs-Gruppen sehr geschätzt, über das Astrologie-Bashing gucken wir dabei großzügig hinweg. Und die heutige Aktion des Planetariums Bochum ist geradezu vorbildhaft in dieser Coronakrise.

Da derzeit alle öffentlichen Veranstaltungen des Planetariums ausfallen, wird es heute einen Charity-Live-Stream für die Kunst- und Kulturszene in Bochum geben.

Um 21 Uhr wird der international bekannte DJ André Tannenberger aka ATB live aus dem Planetarium streamen. Das Konzert kann sowohl auf der Website von ATB als auch auf der Website des Planetariums gesehen werden.

Die Spenden für dieses Konzert kommen der neu gegründeten Künstler-Nothilfe-Bochum zugute. Diese Bochumer Initiave unterstützt die Künstler*innen und Kulturschaffenden vor Ort.

Also Freunde der Nacht: Sofern ihr nicht selbst zur notleidenden Kunst-Szene gehört oder kleine Solo-Selbständige seid, denen gerade die Einnahmen wegbrechen, spendet großzügig und genießt das Konzert von ATB.

P.S. Astrologos wird im Mai die Kunst- und Kulturszene im Ruhrpott unterstützen. Das Festival „Wanne schlägt Wellen“, von Anja Balzer organisiert, muss wegen Corona ausfallen. Der im Rahmen dieses Festivals geplante Vortrag „Pluto und das Ruhrgebiet“ wird als Live-Stream angeboten. Die Spenden für diese Veranstaltung gehen ohne Abzug an das Projekt von Anja Balzer.

Die Corona-Krise und Saturn als Wohltäter?

Inzwischen befinden wir uns in der sechsten Coronawoche. Abends, wenn ich einen Spaziergang im Viertel mache oder eine Runde mit dem Fahrrad drehe, sehe ich die leuchtende Venus, die immer noch hoch oben am Himmel steht, obwohl sie bereits am 24. März ihre maximale Elongation erreichte.

In diesen Tagen ist der Himmel über dem Ruhrgebiet so blau wie nie zuvor. Kein Kondensstreifen ist zu sehen, die Venus strahlt heller den je. Weiterlesen →

Corona-Virus und eine Welt im Ausnahmezustand

Innerhalb der letzten zwei Wochen wurden all meine Pläne über den Haufen geworfen. Nach Vorträgen in Graz und Wien wäre ich am 20. März zurückgeflogen, um am 21.3. mit lieben Kolleginnen und Kollegen und einer großen Gruppe den Tag der Astrologie zu feiern.

Die Veranstaltungen in Österreich wurden abgesagt, der Tag der Astrologie wenige Tage später. Weiterlesen →