Das Horoskop meiner DAV-Prüfung

Vor einigen Wochen bekam ich eine E-Mail meines wunderbaren Kollegen Erik van Slooten, der beim Aufräumen alter Unterlagen seine Einladung zur mündlichen Astrologenprüfung wiedergefunden hatte. Auf dieser Einladung waren sämtliche Prüfungen dieses Halbjahres mit Datum und Uhrzeit vermerkt und da wir gemeinsam an diesem Wochenende geprüft wurden. war Erik so nett, einen Scan der Einladung zu schicken.

So kann ich nun – über 30 Jahre später – ein Stundenhoroskop auf meine DAV-Prüfung erstellen. Und in meiner zuletzt stattgefundenen Online-Fortbildung Stundenastrologie gab es Zweifel, ob ich denn unter diesen Konstellationen bestanden habe. Nun denn, ich habe mit Erfolg bestanden. Als verbrannter Skorpion-Mars, der auf Pluto zuläuft und im siebten Haus den weiten Weg von Bochum nach Freiburg auf sich genommen hat, um dort um 15.30 Uhr ein wirklich angenehmes Gespräch mit Heidi Kunzmann, Walter Boer und Werner Thiel zu führen.

Mündliche Astrologinnenprüfung, 10. November 1991, 15.30 Uhr (MEZ), Freiburg, D
Datenquelle: Privatarchiv Erik van Slooten

Mit einer Waage-Venus in Haus 6 waren die beiden Herren und Frau Kunzmann mir sehr wohlgesonnen und offenbar von meiner schriftlichen Arbeit (ein Blindgutachten mit Geburtszeitkorrektur) so angetan, dass die gesamte Prüfung eher einem Fachgespräch unter KollegInnen gleichkam. Ich erinnere mich, dass Walter Boer mir zum guten Schluss empfahl, doch bitte auch mit Halbqudraten und Anderthalbquadraten zu arbeiten und die Aspekte zu den Hauptachsen einzuzeichnen. Ja – damals berechnete man Horoskope noch von Hand und zeichnete alle Konstellationen in ein Formular ein. Dann bekam ich mein Zeugnis und den Stempel mit der Nummer 188. Und durfte mich nun geprüfte Astrologin DAV nennen.

Stundenastrologisch gesehen ist Saturn der natürliche Herrscher für Prüfungen, er bildet ein exaktes Trigon zur Venus, die das Prüfungsteam symbolisiert. Mit seiner Position auf 1° Wassermann steht er stark, in seinem eigenen Zeichen und im glücksverheißenden 11. Haus. Ich war natürlich sehr gut vorbereitet, aber auch nervös. Doch der Mond, der in Stundenhoroskopen häufig eine Geschichte erzählt und im Steinbock genau am MC steht, bildet in seinem weiteren Verlauf ein Sextil zu Mars. Insofern ist es schlüssig, dass ich diese Prüfung mit Bravour bestanden habe.

Damals ahnte ich noch nicht, dass ich sechs Jahre später selbst in der Prüfungskommission sitzen und den Saturn spielen würde, gemeinsam mit Mona Riegger, Rafael Gil Brand, Christoph Schubert-Weller und Agnes Reimer. Aber auch das ist schon wieder kleine Ewigkeiten her. Und auch wenn es eine Reihe von KollegInnen gibt, die dem Astrologenverband skeptisch gegenüberstehen, empfinde ich es ein großes Geschenk, so vielen wunderbaren Kolleginnen und Kollegen begegnet zu sein. Außerdem hat mir der Verband einige wirklich gute Freundschaften beschert. Auch dafür bin ich dankbar.

Craft Beer für das Ruhrgebiet

Zur Abwechslung heute mal ein aktuelles Ereignishoroskop. Nach der Supernova von 1572. Im Oktober hat in Bochum das Biermuda eröffnet. Für Ortsfremde eine kurze Erklärung zum Namen: Das Biermuda liegt am Eingang des Bermudadreiecks. Und das Bermudadreieck ist die Partymeile des Ruhrgebiets.

bermuda-dreieck

Hier findet einmal im Jahr Bochum Total statt, das größte Umsonst-und-Draußen-Festival Europas. Den Rest des Jahres versammeln sich auf engstem Raum rund 50 Kneipen und Restaurants. (mehr …)

Waage und das siebte Haus im Horoskop

Mit dem Zeichen Waage beginnt der astrologische Herbst. Dieses Jahr schenkt uns die Natur – zumindest tief im Westen – nicht nur einen sonnigen Spätsommer, sondern auch goldene erste Oktobertage.

Deutlich spürbar ist jedoch, dass die Kraft der Sonne nachgelassen hat, ihr Tagesbogen sinkt nun unaufhörlich, immer weiter, bis zur Wintersonnenwende, wenn wir in unseren Breitengraden den kürzesten Tag des Jahres erleben.

Wer in diesen Tagen abends beim Sonnenuntergang unterwegs ist, sieht den Nebel in der blauen Stunde über den Wiesen aufsteigen. Eine gewisse Melancholie (mehr …)

Frohes Ostern und Schnee im Ruhrgebiet

Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein frohes Osterfest. Auch wenn selbst im Ruhrgebiet immer noch ein letzter Rest Schnee liegt, sind die Osterhasen fröhlich.

Das Osterfest findet immer am ersten Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond statt. (mehr …)

Lynn Anderson und die Rosen im Garten

Die amerikanische Country-Sängerin Lynn Anderson wurde mit ihrem Song Rose Garden weltberühmt. Ähnlich wie Johnny Cash gelang ihr der Crossover von traditioneller Country Music zum Pop. Rose Garden landete 1970 auf Platz 1 der deutschen Single-Charts.

Das Horoskop zeigt uns eine luftige und sehr waagebetonte Frau. (mehr …)

Joschka Fischer, Helmut Kohl und Arthur Rimbaud

Am Wochenende in der Astrologie-Ausbildung tauchte die Frage auf, was denn nun ein Doppel-Widder sei. In der Astro-Szene ist damit eine Person gemeint, die Sonne und den Aszendenten (AC) im Widder stehen hat. Doppel-Widder sind beispielsweise Joschka Fischer und Helmut Kohl, wobei Joschka Fischers Widder-Sonne im ersten Haus steht, während sich die Sonne von Helmut Kohl im 12. Haus befindet.

Horoskop Joschka Fischer

Joschka Fischer, 12. April 1948, 5.30 Uhr (MEZ), Gerabronn, D
Datenquelle: Fachzeitschrift Meridian

Horoskop Helmut Kohl

Helmut Kohl, 3. April 1930, 6.30 Uhr (MEZ) Oggersheim, D
Datenquelle: Astrodatabank mit einem AA-Rating

(mehr …)

Waage und Skorpion

Auf der Schwelle von der Waage- zur Skorpionzeit kommt Bryan Ferrys neues Album „Olympia“ in die Läden. Es ist das dreizehnte Album des britischen Musikers, der mit Roxy Music eine der dekadentesten Bands der frühen Siebziger gründete.

Bryan Ferry, 26. September 1945, 11.30 Uhr (GDT), Washington, GB
Datenquelle: Astrodatabank mit einem A-Rating

Das Horoskop zeigt einen Skorpion-Aszendenten und eine Waage-Sonne in Haus 10. Die Sonne bildet ein Stellium mit Jupiter/Neptun in der Waage und Merkur in der Jungfrau. (mehr …)

Working Class Hero

Es gab den stillen Beatle. Und es gab den Beatle mit der großen Klappe, der 1966 behauptete, die Beatles seien berühmter als Jesus. Der Vatikan brauchte 40 Jahre, um John Lennon zu vergeben und seine Bemerkung als Übermut eines Jugendlichen aus der englischen Arbeiterklasse abzutun. (mehr …)

Stephen Arroyo

Stephen Arroyo ist ein amerikanischer Astrologe, dessen Bücher in hohen Auflagen erscheinen und weltweit gelesen werden. Gemeinsam mit Liz Greene gilt er als einer der Wegbereiter der modernen psychologischen Astrologie.

Stephen Arroyo, 6. Oktober 1946, 17.35 Uhr (CST), Kansas City, USA
Datenquelle: Astrodatabank mit einem AA-Rating

(mehr …)

Die badende Venus

Vor einigen Tagen konnte ich mich einmal mehr von der Stimmigkeit astrologischer Symbole überzeugen. Im Gespräch mit einer Freundin tauchte das Thema Schwimmen auf und wir landeten bei Esther Williams und der Ästhetik eines Wasserballetts.

 

 

Und wer ist Esther Williams? Eine amerikanische  Schwimmsportlerin, die darunter litt,  (mehr …)