Horoskope berechnen und der Nullmeridian

Vor einigen Wochen fand in Bochum ein Seminartag zum Berechnen des Horoskops von Hand statt. Ganz ohne Computer, nur mit Ephemeriden und Häusertabellen ausgestattet lernten die Astrologie-Studierenden, wie man die Geburtszeit in Ortszeit umwandelt.

In diesem Kontext wurde der Null-Meridian vorgestellt. Er verläuft mitten durch die Sternwarte von Greenwich, sichtbar als ein breiter Messingstreifen im Innenhof des Royal Observatory. Seit Ende 1999 beleuchtet zusätzlich ein nach Norden gerichteter grüner Laser den Verlauf des Nullmeridians. (mehr …)

Mond in der Stundenastrologie

Der Mond spielt in der Stundenastrologie eine wichtige Rolle. Seine Stellung im Zeichen und vor allem sein weiterer Verlauf erzählen eine Geschichte. Der Mond beschreibt den weiteren Verlauf einer Sache, im Falle einer Elektion verrät er uns, wie erfolgreich das Projekt werden kann.

Bei Fragehoroskopen ist der letzte Aspekt, den der Mond bildet, besonders wichtig, denn er gibt gemeinsam mit den Signifikatoren eine Antwort auf die Frage, die gestellt wurde. Anfänger der Stundenastrologie müssen hier ein wenig umdenken, denn die Aspekte des Mondes zählen nur in dem Zeichen, in dem er sich gerade befindet. (mehr …)

Was ist die chaldäische Reihe?

Heute bekam ich eine Frage aus der Gruppe der laufenden Astrologie-Ausbildung per Email zugeschickt, nämlich warum 2018 ein Venus-Jahr ist? Da diese Frage immer mal wieder kommt, sei sie hier beantwortet.

Und gleich vorab der erste Teil der Antwort: Aktuell haben wir noch ein Sonnenjahr. Das astrologische Jahr beginnt, wenn die Sonne den Nullgrad-Widderpunkt überschreitet und das geschieht immer am 20. oder 21. März.

Das Venus-Jahr beginnt also erst am 20. März 2018 und das darauf folgende Merkur-Jahr am 20. März 2019.

Diese Zuordnung der Planeten zu den Jahren basiert auf der sogenannten chaldäischen Reihe. Nur die sieben alten Planeten gehören zu dieser Reihe. Wer aber waren die Chaldäer? (mehr …)

Neue Kategorie im Blog

Auf der Astro-Blogseite findet man in der Seitenleiste, wenn man ganz nach unten scrollt, die Kategorien, denen inzwischen fast 600 Blogbeiträge zugeordnet sind. Mit dem letzten Beitrag zu analogen und digitalen Ephemeriden habe ich eine neue Kategorie eingeführt, Apps und Software. Und die Kategorien wieder für alle anderen Seiten freigeschaltet.

kategorien-blog
In der neuen Kategorie Apps und Software sind inzwischen sechs Beiträge zu Astro-Apps und Astrosoftware, die seit 2009 in den Neptunwelten sukzessive erschienen sind. Möge diese neue Kategorie im neuen Jahr weiter wachsen. (mehr …)

Was ist eigentlich das IAG?

Die Bezeichnung IAG Bochum taucht auf vielen Seiten der Astrologie-Ausbildung und der Astrologie-Seminare auf. Nämlich als Veranstaltungsort für die Ausbildungsgruppen, die Seminare und Themenabende. Was aber ist das IAG Bochum?

IAG ist eine Abkürzung und bedeutet Institut für autogenes Training und Gruppenarbeit. Dahinter verbirgt sich eine Weiterbildungseinrichtung, die vor über 35 Jahren gegründet wurde und aus der Ruhr-Universität Bochum heraus entstand.

IAG Bochum

Mediziner und Psychologen haben damals in einem interdisziplinären Projekt die Wirkung von Entspannungsmethoden untersucht. Prof. Walter Niesel (mehr …)

Was sind Astrofonts?

Letztes Wochenende musste ich für das Skript in der laufenden Astrologie-Ausbildung einen Astrofont suchen, den ich nach einer Neuinstallation des Betriebssystems vor einigen Monaten nicht mehr auf dem Rechner hatte.

Was ist ein Astrofont? Astrofonts sind astrologische Schriften, die in einem Textprogramm, z.B. in Word für Windows, anstelle der Buchstaben auf der Tastatur die astrologischen Symbole zeigen. Diese Fonts installieren sich automatisch, wenn ein professionelles Astrologie-Programm auf dem Rechner installiert wird. (mehr …)

In eigener Sache

Liebe Leserinnen und Leser!

Die WM ist vorbei und eine deutsche Mannschaft hat uns gelehrt, wie Krisen zu meistern sind: der Star ist das Team und die Hierarchien bleiben flach. Uranus im Widder lässt grüßen! Doch nicht nur die Hitze und viele begeisternde Fußballspiele sind schuld daran, dass es hier wenig Neues in den letzten Wochen zu lesen gab.

Am kommenden Wochenende feiert Astrologos den achten Geburtstag. Und zur Feier des Tages bekommen die Neptunwelten und Astrologos ein neues Design geschenkt. Seit Wochen wird hinter den Kulissen eifrig gearbeitet, um das alte CMS (Content Management System) von Astrologos umzuziehen.

Astrologos hat mittlerweile auch eine Facebook-Seite und wer möchte, kann dort erste Screenshots sehen und den Countdown beobachten.

Was ist eigentlich das Rodden-Rating?

Viele Horoskope, die in den Neptunwelten publiziert werden, sind der Datenbank von Lois Rodden entnommen. Lois Rodden, eine amerikanische Astrologin, hat über Jahrzehnte hinweg die Geburtsdaten von berühmten Persönlichkeiten gesammelt und akribisch die jeweilige Datenquelle vermerkt. (mehr …)

Neues über Ostern

Endlich ist es geschafft, WordPress 2.7.1. ist installiert Nach außen sind keine großen Veränderungen zu bemerken. Wer genau hinschaut, sieht dass die Kommentarfunktion nun unter den Beiträgen freigeschaltet ist.

osterhase.jpg
Osterhasen-Party © Foto Monika Heer

(mehr …)